Knappschaft des Lugau-Oelsnitzer Steinkohlenreviers e.V. 1990 - Macht Kohle - 2021
Knappschaft des
Lugau-Oelsnitzer Steinkohlenreviers e.V.

Ferdinand-Schacht

Der ehemalige Ferdinandschacht

Auf der Höhe zwischen den Tälern Erlbach, Kirchberg und Ursprung liegt der ehemalige Ferdinandschacht am Fürstenweg. Er wurde Mitte des 1856 errichtet, war 734 m tief und reichte bis zum Urgebirge. Es wurden kohleführende Schichten gefunden, die aber eine zu geringe Mächtigkeit aufwiesen. Der Schachtbetrieb wurde deshalb 1864 eingestellt. Der Ferdinandschacht gehörte zum Erlbach-Leipziger Steinkohlenbauverein. Das Faktorhaus am Alten Schachtweg diente als Verwaltungsgebäude und wird heute zu Wohnzwecken genutzt. Zu erwähnen ist noch der ehemalige Eintracht-Schacht, der dem Lugau-Erlbacher Steinkohlenbauverein angehörte. Der Schacht befindet sich an der Flurgrenze zu Lugau.

Heute sind aus den Schächten bewaldete Halden geworden. In unmittelbarer Nähe des Ferdinandschachtes kann man im Landschaftsschutzgebiet "Hirschgrund" wandern und die Natur genießen.

Quelle:tu-freiberg

Zeittafel Ferdinandschacht

REQUEST: FerdinandSchacht